Abu Dhabi Ausflüge
Abu Dhabi Skyline
 
Ajman

Mit rund 237.000 Einwohnern ist Ajman das kleinste Emirat der Vereinigten Arabischen Emiraten und bei den meisten Touristen noch eher unbekannt. Der Tourismus befindet sich dort noch im Aufbau und die Emirate Dubai und Ras al Khaimah sind viel bekannter. Mittlerweile gibt es aber auch schon einige schöne Strandhotels wo man einen Badeurlaub verbringen kann. Weiterhin ist dort der große Vorteil das die Übernachtungspreise in den Hotels deutlich günstiger sind als in den Nachbaremiraten. Der Küstenstreifen beträgt dort ungefähr 16 Kilometer wo sich auch die Hotels befinden. Zu empfehlen ist sich einen Mietwagen zu mieten da man dadurch sich gut fortbewegen kann. Einige Hotels bieten einen kostenlosen Shuttle Bus zu bestimmten Zeiten an wo man zum Beispiel zum Ajman City Centre gefahren wird. Aber oft möchten dort sehr viele Hotelgäste hin und der Bus ist dann immer voll. Das Emirat ist auch nicht so reich wie zum Beispiel Abu Dhabi wo es große Erdölvorkommen gibt.

 
Wüsten in Ajman VAE

In Ajman gibt es fast kein Erdöl und die Menschen dort beschäftigen sich noch mit Landwirtschaft. Das Wetter dort ist auch ein heißes Wüstenklima mit sehr warmen Sommermonaten von Mai bis September und die beste Reisezeit ist von Oktober bis April um Urlaub zu machen. Wer dort Urlaub machen möchte landet am besten auf dem Flughafen Dubai wo die Transferzeit rund eine Stunde dauert. Ajman selber verfügt über keinen eigenen Flughafen. Die Fläche des Emirats beträgt 259 Quadratkilometer wo der meiste Teil sich direkt am Meer befindet. Es gibt auch eine Hauptstadt die sich Ajman Stadt nennt wo es große moderne Shopping Malls und auch Restaurants gibt wo man den Abend ausklingen lassen kann. Ajman selber ist noch ein Geheimtipp in den Emiraten wo man günstig Urlaub machen kann und noch seine Ruhe hat. Massentourismus gibt es dort noch nicht und die Strände sind genau so schön wie in den anderen Emiraten.

 
Gold Souk Ajman
 

Sehenswürdigkeiten gibt es dort kaum und man kann sich zum Beispiel das Ajman Museum anschauen das sich mit der Geschichte beschäftigt. Weiterhin sehr interessant wäre noch den Ajman Gold Souk zu besuchen wo man billig Gold kaufen kann. Dann gibt es noch das Ajman Fort aus dem 18. Jahrhundert und zahlreiche Moscheen. Ausflüge sollte man natürlich auch machen und die Umgebung anschauen wie eine Wüstensafari und das Emirat Sharjah ist schnell erreichbar. Die Einreisebestimmungen sind auch gleich wie bei den anderen Emiraten und man benötigt einen gültigen Reisepass. Die Währung ist auch der Dirham wo man bezahlen muß und Geld wechselt man am besten in den Wechselstuben. Dort ist der Kurs meistens günstiger und man kann Geld sparen. Bei der Verständigung kommt man am besten mit Englisch gut durch und das sprechen die Einheimischen auch. Ein paar Wörter in arabischer Sprache sind aber auch nicht verkehrt zu lernen.

 
Bewertungen und Kommentare:
 
O. Henkel
War schon einmal dort und ich muß sagen das es mir sehr gut gefallen hat. Die Preise in den Hotels sind natürlich deutlich günstiger und das war für mich sehr wichtig. Einen Unterschied zu den Hotels in Dubai habe ich nicht festgestellt, außer daß am Abend dort nicht viel los war !!
 
M. Schäfer
Wir planen gerade einen Familienurlaub in die Emirate und Dubai und Abu Dhabi sind uns teuer. Da kamen wir auf die Idee vielleicht nach Ajman zu reisen wo es billiger ist. Die Strände dort sollen auch sehr schön sein und wir möchten ja nur einen Badeurlaub verbringen und die Sonne genießen.