Abu Dhabi Ausflüge
Abu Dhabi Skyline
 

Al Maryah Island

Abu Dhabi, die Hauptstadt der Vereinigten Arabischen Emirate, ist berühmt für seine großen und fortschrittlichen Bauten. Doch die Stadt am Persischen Golf hat darüberhinaus noch weit mehr zu bieten. Bei Abu Dhabi, welches selbst zu großen Teilen auf einer Insel gelegen ist, säumen sich eine Vielzahl von kleinen Inseln die Küste des Persischen Golfs, und längst nicht alle sind natürlichen Ursprungs. Ein sehr bekanntes Exemplar ist die Insel Al Maryah. Sie ist 105 Hektar groß, und befindet sich zwischen dem Stadtzentrum Abu Dhabis und der Insel Reem. Mithilfe der finanziellen Unterstützung einer Investmentgesellschaft soll auf der Insel Al Maryah ein zweites Stadtzentrum entstehen. Bereits im Jahr 2010 sollte die erste Phase des ehrgeizigen Projektes abgeschlossen sein, doch die Fertigstellung verzögerte sich um vier Jahre. Auf den 1,05 Quadratkilometern der Insel sollen neben einigen Bürogebäuden, einem Börsenzentrum und einem Krankenhaus auch einige Wohnhäuser entstehen.

 
Al Maryah Island

Dabei handelt es sich hauptsächlich um Wolkenkratzer, die höchsten Gebäude werden stolze 37 Etagen aufweisen können. Einige der Bauwerke können schon heute bestaunt werden. Mit allen Bauwerken, haben die Investoren große Pläne. So soll die Börse als regionaler sowie internationaler Marktplatz fungieren, und nach der Eröffnung die Konjunktur des Golfstaates, aber auch seiner Umgebung, stark und nachhaltig ankurbeln. Besonders die kürzlich eröffnete Galerie zieht derzeit die Massen an. Bei Touristen und Einheimischen steht auch das große Einkaufszentrum "The Galleria" sehr hoch im Kurs. Der große Neubau ist in seinem Inneren elegant und modern eingerichtet. Es wurde eine freundliche Atmosphäre geschaffen, um möglichst viele Besucher dazu zu bringen, eventuell für längere Zeit im Einkaufszentrum zu verweilen. Mittlerweile empfinden viele das Einkaufen in "The Galleria" angenehmer als in der häufig überfüllten Innenstadt von Abu Dhabi.

 
Al Maryah Island in Abu Dhabi
 

Das Konzept stützt sich vor allem auf den Handel mit edlen Marken und Labels. Von Gucci, über Prada und Co., alle sind sie in diesem Einkaufszentrum der Superlative vertreten. Zwar sind die Preise auf einem überdurchschnittlichen Niveau, doch um neue Kunden zu locken, werden gerade in der Hochsaison Rabatte von bis zu 60% vergeben. Zudem verfügt sie über zahlreiche Cafes und Restaurants in nahezu allen Preisklassen. Viele nutzen "The Galleria" daher auch, um einen gemütlichen Abend zu verbringen. Auch die regelmäßig veranstalteten Festivals freuen sich stets über hohe Besucherzahlen. Ziel der Investoren ist es, neben der finanziellen Branche auch zusätzlich für Einkaufsmöglichkeiten und gute Unterhaltung zu sorgen, um auch Touristen auf die Insel zu bringen. Auch die geplanten 5-Sterne Hotels sollen ihren Teil dazu beitragen. Das gesamte Projekt soll in den nächsten sieben Jahren abgeschlossen sein. Doch da bereits der Termin für den Abschluss der ersten Phase nicht einzuhalten war, gehen Experten derzeit nicht davon aus, dass dieses Datum einzuhalten ist. Denn noch ist längst nicht alles fertiggestellt auf der Al Maryah Insel.

 
Bewertungen und Kommentare:
 
T. Heidenreich
Das ist wirklich sehr beeindruckend was Abu Dhabi alles baut und dort sollte andere Städte mal sich ein Bild davon machen. Neue Stadtteile und Wolkenkratzer schießen dort wie Pilze aus dem Boden. Geld ist ja genügend vorhanden und dann kann man seine Träume und Vision verwirklichen. In anderen Staaten dauert es Jahre bis überhaupt erst einmal mit den Bau begonnen wird. In Abu Dhabi scheint dies viel schneller zu gehen und die Baustellen werden auch schneller fertig.